Ufersanierung Dahme-Wasserstraße

BauherrWNA Helmstedt
AuftraggeberMüsing Wasserbau GmbH
Zeitraum2010 bis 2013
LeistungsumfangTechnische Bearbeitung im Zuge der Ausführung: Standsicherheitsnachweise, Ausführungszeichnungen, Bestandsplanung

Im Auftrag der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, vertreten durch das WNA Helmstedt führte die Firma Müsing Wasserbau GmbH im Rahmen der Gewässerunterhaltung eine Ufersanierung an der Dahme-Wasserstraße im Landkreis Dahme-Spreewald, Gemeinde Heidesee durch. Der Bauauftrag umfasste die Erneuerung der Uferbefestigung in Teilbereichen im kombinierten KRT-Profil mit einer Unterwasser-Holzpfahlwand, den Rückbau der alten Uferbefestigung sowie die Nassbaggerung der Fahrrinne.

Im Zuge der baubegleitenden technischen Bearbeitung wurden durch die PTW Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH im Auftrag der Baufirma die statischen Berechnungen und Standsicherheitsnachweise für den Uferverbau aus Holzpfahlpaketen und eine temporäre Umschlagstelle in Spundwandbauweise geführt, sowie die erforderlichen Ausführungszeichnungen erstellt. Bestandteil des Auftrags ist weiterhin die Erstellung der Bestandunterlagen.

Geotagged: 52.24185, 13.76836

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.