City-Tunnel Leipzig Haltepunkt Hauptbahnhof

AuftraggeberUNIVERSALE Grund- und Sonderbau GmbH
ZeitraumPlanung 2005 bis 2006, Ausführung 2006
LeistungsumfangObjekt- und Tragwerksplanung für die Stahlbetonaussteifung einer Schlitzwandbaugrube

Mit dem City-Tunnel entsteht unterhalb der Innenstadt von Leipzig eine neue Eisenbahnverbindung zwischen Hauptbahnhof und Bayerischen Bahnhof.

Für die im Lichten ca. 95 x 26 m große Schlitzwandbaugrube am künftigen Haltepunkt Hauptbahnhof erteilte die mit der Ausführung beauftragte Baufirma Universale Spezialtiefbau GSB den Auftrag für die Umplanung der im Projekt vorgesehenen Gurte und Steifen aus Stahl in eine Stahlbetonkonstruktion.

Die Höhe der Aussteifungsebene war durch die im Vorfeld bereits hergestellten Schlitzwände bestimmt. Lage und Anordnung der Steifen unterlag geometrischen Zwängen, die sich aus dem Rückbau einer Tunnelmaschine sowie der geplanten Auffahrung des Tunnels ergaben.

Der komplette Aussteifungsrahmen wurde auf einem Voraushubplanum betoniert. Die Stahlbetongurte mit einem Querschnitt von 100 x 100 cm sind über Scherbolzen mit den Schlitzwänden verbunden. Orthogonal- und Diagonalsteifen mit Abmessungen von 70 x 90 cm wurden planmäßig mittig überhöht hergestellt und ausgeführt.

Geotagged: 51.34418, 12.38082

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.