Instandsetzung Überfallwehr Calbe

BauherrWasserstraßen- und Schifffahrtsamt Magdeburg
AuftraggeberSTREICHER GmbH & Co. KG, NL Berlin-Bandenburg
Zeitraum2017 – 2019
LeistungsumfangBaubegleitende Ausführungsplanung: Objekt- und Tragwerksplanung Leistungsphasen 4–5; Bestandsplanung

Im Auftrag des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Magdeburg wurde das Überfallwehr in der Rolandstadt Calbe an der Saale instand gesetzt.

„Instandsetzung Überfallwehr Calbe“ weiterlesen

Ersatzneubau Wehranlage Fürstenberg

BauherrWasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde
AuftraggeberEUROVIA VBU GmbH, Lindow
Zeitraum2015 – 2017
Baukostenca. 4,3 Mio. € (netto)
LeistungsumfangHydraulische Berechnung: Wehrcharakteristik, Wasserspiegellagen Mühlengraben u. Umflutgerinne; baubegleitende Ausführungsplanung: (Objekt- u. Tragwerksplanung Lph. 4 – 5)

Baubegleitende Ausführungsplanung für den Ersatzneubau einer Stauanlage im Stadtzentrum von Fürstenberg a.d. Havel.

„Ersatzneubau Wehranlage Fürstenberg“ weiterlesen

Schleusenanlage Güdingen

BauherrWasserstraßen-und Schifffahrtsamt Trier
AuftraggeberSEE-Ingenieure GmbH & Co.KG
Zeitraum2016 – 2017
Baukosten (gesamt)1.300.000 €
LeistungsumfangObjekt-und Tragwerksplanung: Leistungsphasen 3 bis 6 gem. HOAI, temporäre Kammeraussteifung, Verankerung und Fundamentierung feste Einbauteile: Stemmtorverschluss und Torantrieb

Die denkmalgeschützte, gemauerte Schleusenanlage in Güdingen an der Saar wurde um 1863 von Frankreich errichtet, 1895 unter preußischer Herrschaft verlängert und auf die heutige Größe ausgebaut. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Trier hat die SEE-Ingenieure GmbH & Co. KG mit der Planung neuer Schleusentore und Antriebe beauftragt. Als Fachplaner für die Massivbau- und Tiefbauarbeiten wurde die PTW Planungsgemeinschaft Tief-und Wasserbau GmbH durch die Fachplanung Stahlwasserbau gebunden.

„Schleusenanlage Güdingen“ weiterlesen

Ersatzneubau Wehre I, II und III im Nordumfluter

AuftraggeberWasser- und Bodenverband „Oberland Calau“
Zeitraum2012 bis 2014
Baukostenca. 2.300.000 € netto/Wehr
LeistungsumfangObjektplanung, Tragwerksplanung

Erhebliche Mängel und Schäden an den vorhandenen baugleichen Bauwerken erfordern den Ersatzneubau der Anlagen. Die Wehre wurden Anfang der 1970er Jahre in Massivbauweise erbaut. Als Verschlussorgane für die drei 6 m breiten Wehrfelder dienen Doppelschütze. Die Wehrstandorte befinden sich jeweils aufeinanderfolgend im Nordumfluter (Spreewald) in der Nähe der Ortslage Byhleguhre im Landkreis Dahme-Spreewald. Der Nordumfluter dient als beidseitig eingedeichter Hochwasserableiter dem Hochwasserschutz des nördlichen Oberspreewaldes und der angrenzenden Gemeinden.

„Ersatzneubau Wehre I, II und III im Nordumfluter“ weiterlesen