Grundinstandsetzung Schleuse Kersdorf

AuftraggeberARGE Nordkammer Schleuse Kersdorf, Bickhardt Bau AG, Schäfer-Bauten GmbH
Zeitraum2010 bis 2014
Baukostenca. 16,5 Mio. €
LeistungsumfangObjektplanung (Lph. 3 bis 5), Tragwerksplanung (Lph. 3 bis 5), Plankoordinierung nach ZTV-W, Bestandsplanung

Die ARGE Nordkammer Schleuse Kersdorf wurde vom Wasserstraßen-Neubauamt Berlin mit den Arbeiten zur Grundinstandsetzung und Verlängerung der Nordkammer der Schiffsschleusenanlage am Beginn der Scheitelhaltung der Spree-Oder-Wasserstraße beauftragt. Als technisches Büro der ArGe erbringt die Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH baubegleitend die Ausführungsplanung für den Massivbau und konstruktiven Wasserbau und koordiniert die Schnittstellen zu den Fachplanungen Stahlwasserbau und Elektrotechnik.

„Grundinstandsetzung Schleuse Kersdorf“ weiterlesen

Ersatzneubau Wehr und Schleuse 112

AuftraggeberWasser- u. Bodenverband „Oberland-Calau“
ZeitraumAusführung 10/2012 bis 11/2013
Baukostenca. 1,6 Mio. €
LeistungsumfangObjekt- und Tragwerksplanung (Leistungsphasen 1 bis 7), Betonförder- u. Erschließungskonzeption, örtliche Bauüberwachung

Das Bauwerk Wehr und Schleuse 112 befindet sich im Biossphärenreservat „Spreewald“ nordöstlich der Ortslage Lehde im Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Aufgrund des maroden Zustandes des alten Wehres wurde durch den zuständigen Wasser- und Bodenverband nach Abschluss der Planungsphase der Bauauftrag für den geplanten Ersatzneubau der Stauanlage, bestehend aus Staubohlenwehr, Schleuse und Fischaufstiegsanlage vergeben. Die Planungsgemeinschaft Tief- und Wasserbau GmbH wurde als örtliche Bauüberwachung für das Vorhaben gebunden.

„Ersatzneubau Wehr und Schleuse 112“ weiterlesen

Schleusenbauwerk im Koschener Kanal

BauherrLausitzer und Mitteldeutsche Bergbauverwaltungsgesellschaft mbH
AuftraggeberSTRABAG AG Gruppe Lübben
ZeitraumBauzeit 2011 bis 2013, Kanaleröffnung Juni 2013
LeistungsumfangAusführungs- und Werksplanung (Objekt- und Tragwerksplanung) für Baugrube, Schleuse und Vorhäfen; Bestandsunterlagen, Bedienungs- und Wartungsanweisung, Koordinierung von Fachplanungen

Auf dem Koschener Kanal (Überleiter 12) zwischen dem Senftenberger See und dem Geierswalder See verkehren seit dem 1. Juni 2013 Segel- und Motorboote sowie kleinere Fahrgastschiffe. Die Überwindung der Wasserspiegeldifferenz von ca. 3,0 m zwischen den beiden Seen wird durch den Neubau einer Schleusenanlage von 48 m Länge ermöglicht.

„Schleusenbauwerk im Koschener Kanal“ weiterlesen

Wehr und Schleuse 114

AuftraggeberWasser- und Bodenverband „Nördlicher Spreewald“
Zeitraum2009 – 2012
Baukostenca. 1.900.000 € netto
LeistungsumfangObjektplanung, Tragwerksplanung, örtliche Bauüberwachung, SiGe-Koordination

Erhebliche Mängel und Schäden am vorhandenen Bauwerk erforderten den Ersatzneubau der Gesamtanlage. Das Wehr 114 liegt im Nordumfluter in der Nähe der Ortslage Alt Zauche im Landkreis Dahme-Spreewald. Der Nordumfluter sichert als Hochwasserableiter den großräumigen Hochwasserschutz des nördlichen Oberspreewaldes, einschließlich des Siedlungsraumes der Gemeinde Burg, der Stadt Lübben und den an den Nordumfluter angrenzenden Gemeinden.

„Wehr und Schleuse 114“ weiterlesen